Entlüftungspumpe

Die Entlüftungspumpe für die Saugleitung

Grundlegende Daten der Entlüftungspumpe:

  • Netzanschluß 230 Volt
  • Behältervolumen 4,5 Liter
  • Saughöhe 6 m
  • Gewicht etwa 2 kg

Die Pumpe wird zum schnellen Entlüften der Saugleitung benutzt. Sie wird am Ende der Saugleitung direkt hinter dem Filter angeschlossen. Während des Ansaugens sind im Filter Luftblasen erkennbar. Das mitangesaugte Heizöl wird in einem Flüssigkeitsbehälter gelagert. Ein am Behälter befestigter Tragriemen erleichtert den Transport.

Natürlich gibt es auch manuelle Entlüftungspumpen ohne Stromanschluß. Sobald die Saugleitung aber etwas länger wird, kann das Ansaugen des Heizöls damit schon sehr mühsam werden.

Infrarotthermometer

Funktionsweise des Infrarotthermometers


Das Infrarotthermometer wird zum Messen der Oberflächentemperatur genutzt, weil man das Messobjekt nicht einmal berühren muss  (berührungslos) und es innerhalb von 1 Sekunde ein genaues Meßergebnis liefert. Besonders geeignet ist es für die rotierenden und spannungsführenden Teile. Selbst in der Lebensmittelbranche wird das Infratrotthermometer zur Messung gerne eingesetzt, weil die Produkte nicht kontaminiert werden. Das Gerät sollte ein großes Display haben, damit die Darstellung des Messwertes möglichst einfach abgelesen werden kann. Viele dieser berührungslosen Thermometer haben auch schon den einstellbaren Emissionsgrad und die akustischen und optischen Grenzwerte hinterlegt. Wird ein eingestellter Meßwert überschritten, wird ein akustisches Warnsignal ausgegeben.

Schallpegelmeßgerät

Genaue Messung mit dem Schallpegelmeßgerät


Das Schallpegelmessgerät kann in sechs Messbereichen von 30 bis 130 dB (Dezibel) messen. Es ist eine automatische oder manuelle Messung möglich. Sollten Hintergrundgeräusche da sein, unterdrückt das Gerät diese, so dass auch in lauten Räumen eine sehr präzise Messung des Schallpegels möglich ist. Viele Schallpegelmessgeräte haben schon eine PC-Schnittstelle zum Übertragen der kontinuierten Daten. In der Haustechnik, Bauphysik und Feuerungstechnik werden diese Geräte angewandt.

Bandschleifer

Ausführungen der Bandschleifer Typen


Es gibt verschiedenste Ausführungen der Bandschleifer. Manche haben einen ergonomischen Softhandgriff. Dieser ermöglicht auch ein längeres Arbeiten mit dem Schleifer, ohne die Hand zu stark zu belasten. Ein integriertes oder externes Absaugsystem saugt den anfallenden Staub ab. Manche Geräte haben auch eine extra große Schleiffläche und ein Rollen-Bandlauf-System ermöglicht ein gutes Schleifergebnis auch am Rand des Werkstückes. Für die Bandschleifer werden einige Zubehörteile – wie etwa Schleifrahmen – angeboten. Je nach Einsatzzweck können diese durchaus sinnvoll sein.

Excenterschleifer

Die Excenterschleifer im Vergleich


Die Exzentschleifer unterscheiden sich von ihrer Aufnahmeleistung von ca. 280 bis 530 Watt. Elektronischer Sanftanlauf, Drehzahlkonstanthaltung sowie Klettfixsysteme haben bereits fast alle dieser Maschinen. Es gibt auch Exzentschleifer, bei denen man wahlweise zwei variable Schwingkreisdurchmesser einstellen kann. Einige Zubehörteile erleichtern und vervielfältigen das Arbeiten mit dem Handschleifgerät.

Vibrationsschleifer

Welche Merkmale sollte ein Vibrationsschleifer haben?


Die Schleifplatte der Vibrationsschleifer sollte auf jeden Fall eine Klettfix Aufnahme haben, um schnell und problemlos die Schleifscheiben wechseln zu können. Um die Vibrationen beim Schleifen zu reduzieren empfiehlt sich ein Ausgleichsgewicht, das meist federgelagert ist. Etwas hochwertigere Geräte werden mit einer Staubfangtüte ausgeliefert.

Radialarmsäge

Ausführungen der Radialarmsäge


Die Radialarmsäge sollte über einen leisen und wartungsfreien aber zugleich leistungsstarken Induktionsmotor verfügen. Damit die Arbeiten möglichst genau ausgeführt werden können ist ein sogenannter Radialarmausleger von Vorteil. Ein fixierter Werkstückanschlag – z.B. von etwa 60 Millimeter – erleichtert das Arbeiten mit dieser Art der Säge enorm.

Paneelsäge

Paneelen millimetergenau mit der Paneelsäge kürzen


Eine Paneelsäge hat im Durchnitt 1600 bis 1800 Watt und eine Leerlaufdrehzahl von ca. 5000 Umdrehungen pro Minute. Das Gewicht der Säge beträgt cirka 20 kg. Sie wird zum Bearbeiten großflächiger Werkstücke genutzt. Bei einigen Paneelsägen sind millimetergenaue Schnitte durch eine durch die Verwendung einer LED Schnittanzeige möglich. Optimal eignet sie sich auch für die mobile Montage aufgrund ihres geringen Gewichts. Manche Modelle eignen sich besonders für breite Paneelen. Optional kann für die gängigen Modelle ein Staubfangsack an die Panelsäge angehängt werden.

Rohrbohrmaschine

Rohrbohrmaschine und deren Einsatzgebiete


Eine Rohrbohrmaschine ist zur Bearbeitung an Rundrohren, Rechteckrohren sowie Winkelprofilen und Flachmaterialien ausgelegt. Die mit einem Klemmhebel fixierte Winkelposition wird durch ein Handrad zur Bohreinheit gebracht. Den Bohrwinkel kann man an einer digitalen Anzeige sehen. Nun noch kurz zu ihren technischen Daten:

– für Rundrohre bis zu einem Durchmesser von 60 mm geeignet.

-Rechteckrohre und Winkelprofile können von 12 x 12 mm – 60 x 60 mm , Flachmaterial  kann von 20 x 5 mm bis hin zu 80 x 20 mm bearbeitet werden.

Winkelbohrmaschine

Die Winkelbohrmaschine mit Akku


Die Winkelbohrmaschine ist mit fester Stromversorung oder mit Akku erhältlich. Ein kurzer Abstand von Bohrfutterspitze bis zur Getriebskopfoberkante ist gängig. Eine leuchtstarke LED Beleuchtung dient der besseren Handhabung der Bohrmaschine, da die Werkzeugspitze dadurch gut beleuchtet wird. Die mit Akku betriebenen Geräte sind besonders vielseitig einsetzbar, da sie einfacher zu handhaben sind. Vor allem bei engen und nur schwer zugänglichen Stellen werden die Winkelbohrmaschinen verwendet. Einige Modelle überstehen sogar einen Fall aus geringerer Höhe.